FAQ

Ist mein Einkauf im inko-versand.de sicher?

Ja. Für Ihre Sicherheit arbeiten wir gerade bei unseren Zahlungssystemen mit einem sicheren und zuverlässigen Partner (BSpayone GmbH). Auch ist bei der Paydirekt- und Paypal-Bezahlung der Kunde 100%ig abgesichert. Wir werden in Zukunft weitere Zertifikate beantragen. 

Was ist eine Abo-Bestellung?

Mit der Abo-Bestellung liefern wir Ihnen die gewünschten Produkten in den gewünschten Zeitintervallen. Sie sparen dabei 5%. Weitere Informationen rund um die Abobestellung erhalten sie hier.

 

Wie finde ich das richtige Produkt?

Bei allen Produkten finden Sie die genaue Größenangabe und Angabe zur Saugstärke in der Artikelbeschreibung. Sollten Sie dennoch Frage haben, sind wir telefonisch für Sie erreichbar.

 

Gibt es spezielles Inkontinenzmaterial für Männer und Frauen?

Ja. In unserem Shop gibt es eine große Auswahl an speziellen Produkten, die auf die Bedürfnisse von Männern, bzw. Frauen abgestimmt sind.

 

Ist mein Einkauf im inko-versand.de diskret?

Wünschen Sie einen diskreten Versand, können wir Ihre Produkte in neutralen Kartons versenden. Diesen Wunsch können sie im Bestellprozess angeben.

 

Benötigen Sie Hilfe bei einer Bestellung oder Ihre Lieferung ist falsch oder unvollständig?

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch mit Rat und Tat zur Seite.

 

Wie finde ich die richtige Saugstärke?

Erwachsenenwindeln werden durch den Hüftumfang in die entsprechenden Größen eingeteilt. Die Hersteller von Inkontinenzartikeln bieten meist Größen von XS (kleinste Größe) bis zur XXL (größte Größe) an. Der Hüftumfang sollte immer über den Beckenknochen gemessen werden. Nicht mit der Taille verwechseln. Die angegebenen Daten sind Mittelwerte und können je nach Hersteller abweichen. So messen Sie richtig.
Größe XS (Extra Small)
Hüftumfang ca. 40-60 cm, für Schulkinder, Jugendliche oder sehr schmal gebauten Erwachsenen.
Größe S (Small)
Hüftumfang ca. 60-80 cm durchschnittlich schlanker Erwachsener.
Größe M (Medium)
Hüftumfang ca. 80-110 cm durchschnittlich normalgewichtiger Erwachsener.
Größe L (Large)
durchschnittlicher männlicher Erwachsener oder kräftig gebaute Frauen, Hüftumfang ca. 100-140 cm
Größe XL (extra Large)
Hüftumfang ca. 110-170cm, übergewichtige Person
Größe XXL (XX-Large)
Hüftumfang ab ca. 140 bis zu 240cm, Stark adipöser Erwachsener

 

Kann ich meine Belastungsinkontinenz auch ohne Medikamente in den Griff bekommen?

Ja, durchaus. Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden stehen bei der Belastungsinkontinenz (Harnabgang vor allem bei Druck aufs Becken, z.B. beim Niesen oder Heben) sogar im Vordergrund! Nur wenn diese nicht den gewünschten Erfolg erzielen, sollte man zu Arzneien greifen.

 

Sind Frauen von Inkontinenz ofter betroffen als Männer?

Ja, Frauen sind in der Regel friiher und ofter von Blasenschwache oder Inkontinenz betroffen. Griinde hierfiir sind Schwangerschaften, Menopause oder Atrophie der Blasenmuskulatur (Muskelschwund). Hier treten Veranderungen in der Beckenbodenmuskulatur auf. Diese Beckenmuskulatur erschlafft und somit kann die Blase nur noch schwer angehalten werden. Abhilfe kann hier Beckenbodengymnastik schaffen. Durch das trainieren der Beckenmusku-latur wird diese wieder gestarkt und das Halten der Blase wird erleichtert. Spezielle Kurse werden hierzu in den meisten Gemeinden und Stadten angeboten.

 

Warm benotigt man Trinknahrung?

Trinknahrung benotigt man bei Mangelernahrung z.B. bei vorhandenem oder bevorstehendem Untergewicht wenn z.B. Krebsbehandlungen an oder bevorstehen. Eine selbststandige Nahrungsaufnahme nicht moglich ist, oder wenn einfach altersbedingt der Appetit nachlasst und man unterstatzen will oder muss urn das Gewicht zu halten oder wieder auf-zubauen. Trinknahrung ist auf Rezept erstattungsfahig. Spatestens bei einem BMI von kleiner 18 sollte man aktiv zu Verbesserung des Korpergewichts etwas unternehmen.

 

Ist richtiges Trinken bei Inkontinenz WICHTIG?

Richtig trinken bei Inkontinenz ist enorm wichtig!
Wer eine schwache Blase hat, versucht gerne, wenig zu trinken und dadurch den Harn-drang in Grenzen zu halten. Aber genau das Gegenteil passiert:
Der konzentrierte Hamnverstarkt das GefiiIII des Harndrangs und kann die Symptome im schlimmsten Fall sogar noch verstarken. Deshalb ist es wichtig, richtig und ausreichend zu trinken. Das Koffein und Teein aus Kaffee und vielen schwarz und gran Teesorten sind grolk Harntreiber, dies gilt auch fir so manche Krautertees wie z.B. Mate, Brennnessel, Rosmarin und Birkenblattern. Auch reizen Getranke mit Zucker und Kohlensaure ebenfalls oft die Blase. Goldene Regel ist bei Inkontinenz: „Tagsaber vie!, abends weniger trinken". Starten Sie gleich morgens nach dem Aufstehen mit Trinken grogere Menge und nehmen Sie weniger Fliissigkeit gen Abend zu sich. Warum „zu wenig" trinken ebenfalls Inkontinenz fordert? Eine Blase speichert Fliissigkeit, um sie anschliegend wieder abzugeben. Bei unzure-ichenden Mengen an Wasser werden these natiirlichen Funktionen gestort und eine beste-hende Inkontinenz verschlechtert sich.
Wasser ist das ideate Getrank bei Inkontinenz! Wasser trinken sollten Sie auf jeden Fall nicht reduzieren. Ms Faustregel, kann man sagen 30m1/kg Korpergewicht sollten es pro Tag mindestens sein. Es ist giinstig und es spricht im Obrigen nichts dagegen sein Wasser mit em n Fruchtsirup zu Mischen.

 

Welche Saugstärke-Bedarf ist richtig?

Die Flüssigkeitsausscheidungsmenge eines Menschen ist sehr einfach zu berechnen und entscheidet für die Auswahl. Die Mengen Flüssigkeit welche man im Laufe des Tages aufnimmt, werden zu 80-90 % wieder über den Urin ausgeschieden.
Ein Rechenspiel: Sie beobachten die gesamte Flüssigkeitsaufnahme über den Tag verteilt.Man kommt auf eine Flüssigkeitsmenge von 1.500ml aller Flüssigkeiten, 80% werden wieder ausgeschieden. Das heißt, dass man 1200ml über den Tag verteilt wieder ausscheidet. Bei unkontrolliertem Harnabgang wird es tagsüber ca. 600ml und nachts der gleiche Wert sein.
Bei allen Inkontinenzartikeln ist die Saugstärke angegeben, so findet man sich leicht zurecht um die richtige Auswahl zu Treffen. Diese Werte sind nach DIN-ISO Normen im Labor als Vergleichswert berechnet. Ein TIPP: Die angegebenen DIN Werte sind nur ca. 50% der angegeben Saugstärke. Tasten sie sich langsam an das richtige Produkt heran.

 

Ist Hautpflege bei Inkontinenz wichtig?

Ja, Hautpflege bei Inkontinenz jeglicher Art ist genauso wichtig wie die richtige Inkontinenzeinlage. Harn und Stuhl auf der Haut greifen diese sehr stark an. Zudem wird die Haut auch durch altersbedingte Veränderungen ohnehin geschwächt. Für die richtige Hautpflege sollten man immer nur hochwertige Produkte verwenden. Empfehlenswert sind spezielle Produkte für den Intimbereich, da sie besonders mild zur Haut sind. Neben den richtigen Hautpflegeprodukten hilft regelmäßiges Wechseln des Inkontinenzmaterials enorm viel, um Hautirritationen erfolgreich vorzubeugen. Die richtigen Pflegeprodukte finden Sie bei uns im Shop, hier den Link zu den Pflegeprodukten setzen.